Pillendreher hinter dem Praia do Vale Figueras

Wir fanden diese beiden Kaefer wirklich interessant.Als wir an einem schönen warmen Frühlingstag einen Pfad vom Strand in die beschriebenen Hügel hinein gingen, bemerkten wir auf dem sandigen Pfad etwas, was sich bewegte. Es waren zwei Käfer, die eine Kugel rollten, wobei sich ein Tier rückwärts und das andere vorwärts bewegte. Also hatten wir hier ein Pärchen Pillendreher entdeckt! Diese nach ihrem zoologischen Namen auch als Skarabäus bezeichneten Käfer sind etwas kleiner als die Mistkäfer bei uns zuhause und auch von dunkler Farbe. Das rückwärts laufende Tier ist meines Wissens das Männchen, was die Kugel rollt und damit das Weibchen zu Paarung und Eiablage einlädt. Ich hatte sie in natura bisher noch nicht gesehen, sondern kannte sie nur aus dem Fernsehen und dachte immer, dass es sie nur in Afrika gebe.

Aber nun waren sie hier vor unsern Füßen in voller Aktion! Sie drehten eine Pille aus irgendwelchen Kotteilchen und bewegten sich dabei ausgesprochen aktiv. Wir beobachteten die beiden eine ganze Weile. Irgendwie ist das schon toll, wenn man etwas mit eigenen Augen draußen sieht, was man bis dahin nur aus Büchern oder aus dem Fernsehen gekannt hat. Es ist mir gelungen, mit der kleinen Pocket-Digi-Cam einen kleinen Videoclip aufzunehmen, den ich unbedingt hier zeigen möchte:

Leider sind wir erst einmal dazu gekommen, von dort aus eine Tageswanderung zu unternehmen. Allerdings lag unser Ausgangspunkt weiter oben am Anfahrtsweg zwischen der Straße (EN 268) und dem Strand. Aber eine weitere Wanderung in diesem Gebiet wird sicher beim nächsten Besuch mit auf dem Programm stehen, wobei wie vom Strandparkplatz aus starten werden. hier kann man sehen, wie klein diese Kaefer gewesen sind. Es gibt aber viele unterschiedliche Arten von Pillendrehern.Nun, Programm ist vielleicht etwas übertrieben, denn wir sind dort ja im Urlaub und wollen uns weder stressen noch unter Wanderzwang setzen. Aber wir haben immer einige Vorhaben, die wir je nach Laune des Tages tun oder lassen. Das Hügelland an dieser Stelle ist fast schon ein wenig wie ein Bergland. Es gibt zum Teil recht steile Anstiege dort. Daher ist das Wandern in diesen Hügeln für mich etwas, was ich nicht am ersten Tag eines Urlaubs machen möchte, sondern am liebsten erst nach ein paar Tagen. Denn auch wenn es nicht gar so weit weg ist, in den Algarve zu fliegen, so ist es doch eine radikale Luftveränderung und ein ganz anderes Temperaturniveau. Ich zumindest akklimatisiere mich gern zunächst etwas, bevor ich richtig anstrengende Touren mache. Obwohl es mir deutlich leichter fällt, mich vom deutschen Wetter auf das algarvische Wetter umzustellen als umgekehrt.

Eines zeigt das kleine Erlebnis einmal mehr: Auch Kleinigkeiten können dafür sorgen, dass ein Urlaubstag besonders schön wird. Sogar wenn es nur zwei kleine Käfer sind!

Dieser Beitrag wurde unter Tiere abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.